Donnerstag, 21. Juni 2012

Filibox - Bastelspaß der nach Hause kommt

Heute darf ich wieder über eine Box schreiben. Eine Box, gefüllt mit Bastelmaterialen für Kinder, die monatlich ins Haus flattern kann, wenn man möchte. 
Die Filibox ist für Schlechtwetter oder einfach nur Wochenend Langeweile gedacht.
Wie genau sie ausgestattet ist, berichte ich euch jetzt.


 





Etwas durchnässt erreichte uns die erste FiliBox.
Da es an diesem Tag schon seit dem frühen Morgen wie aus Eimern schüttete, war ich sehr erfreut, als ich den FiliBox Aufdruck sah und dachte mir: der verregnete Nachmittag ist gerettet!!
Info:
Die FiliBox kann man entweder einmalig zum testen bestellen oder man entscheidet sich für 3 bzw 6 und 12 Monate. Die Lieferung endet automatisch und wird versandkostenfrei geliefert.
Sie kostet 19,90 € und je nach Abo kommt noch ein satter Rabatt drauf.


Die Box war nicht lange unberührt, denn meine Große machte sich sofort drüber her, nachdem ich ihr erzählt habe, das eine Überraschung für sie in der Box wartet.
Info:
Die FiliBox beinhaltet immer zwischen 2 bis 3 Bastelprojekte und ist für Mädchen und Jungen zwischen 3 - 8 Jahren geeignet. Je nach Bastelalter dauern die Projekte zwischen 30 und 60 Minuten.

So sieht unsere FiliBox ohne Umverpackung aus. Drei geheimnisvolle, grüne Umschläge, ein kleiner Blumentopf, sowie Schere und Kleber.


Kommen wir zu Projekt Nummero Uno. Wie gesagt war an dem besagten Tag wirklich ein Schauderwetter und nach dem Mittagessen und hinlegen der Kleinen zum schlafen, begannen die Große und ich mit dem ersten Projekt.

"Der bunte Glitzerschmetterling"

Inhalt:
  • Bastelanleitung
  • Malfarben (gelb, lila und rot)
  • Glitzer
  • eine Styropor Kugel
  • zwei Wackelaugen 
  • drei gelbe Kügelchen
  • ein Pfeifenreiniger
  • zwei Bögen Bastelpapier
  • zwei Holzstäbe
  • ein Pinsel

Meiner Tochter habe ich mal komplett freie Hand gelassen. Normalerweiße achte ich drauf das die Farben nicht gemischt werden, aber diesmal durfte sie komplett alleine basteln.

Zuerst hat sie das Papier in der Mitte gefaltet und nach dem aufklappen angefangen auf der rechten Seite zu malen. Der Schmetterling wurde echt sehr bunt denn die Farben wurden allesamt durchmischt :-)


Zum Schluss das Papier wieder zusammenklappen und feste drücken.
Leider mussten wir noch hier und da nacharbeiten, da die Maus sich etwas viel Zeit mit dem Malen gelassen hat, denn die Farbe ist schnell getrocknet.


Das Bild zum trocknen zur Seite legen und mit dem Kopf und den Fühlern des Schmetterlings weiter machen.



Selbst die filigrane Arbeit mit den kleinen Kugeln meisterte sie mit pravour.
Nach dem die Farbe getrocknet ist, konnten wir mit dem ausschneiden beginnen.


Nun war die noch weiße Seite des Schmetterlings an der Reihe. Natürlich muss er ganz viel glitzern. Erst großzügig den Kleber verteilen und dann auch mit dem Glitzer nicht sparen.


Im nächsten Schritt geben wir dem Schmetterlingskopf farbe und ein Gesicht. Natürlich musste der Mund lila sein, denn dies ist ihre Lieblingsfarbe.

 
Dann durfte ich mal helfen, denn der Schmetterling muss mit drei Löchern versehen werden, damit die Große ihm Beine geben kann.
Beim teile zusammenfügen ging ich meiner Tochter zur Hand. 
Das ist das Endergebnis des Schmetterlings.


Natürlich liegen noch zwei weitere Projekte vor uns, die wir an Schlecht - Wetter - Tagen angehen werden und ich werde euch darüber berichten, aber vorläufig kann ich euch schon mein derzeitiges Fazit schreiben.

Mein Fazit:
Eine tolle Idee für Eltern die nicht viel Zeit zum einkaufen haben oder bei denen der nächste Bastelladen sehr weit entfernt ist, aber für mich persönlich wäre sie etwas zu teuer.
Bei dem Schmetterling das Beispiel:
In der Box sind nur Materialien für einen Schmetterling erhalten, da ich aber zwei Kinder habe, würde es wohl Streitereien geben, wenn die Kleine schon im Bastelalter wäre.
Ausserdem gibt es bei uns um die Ecke einen 1 Euro Laden, in dem ich diese Materialen besorgen könnte, aber mit mehr Inhalt einer Packung.
Aber was sehr verlockend an der Box ist, das die Bastelanleitungen und Einfälle da sind.
Ich habe zwar Bastelutensilien hier, allerdings fehlen mir immer wieder die Ideen um ein dreijähriges Kind nicht zu überfordern und deswegen ist die FiliBox sehr interessant, weil ich weiß nicht was in dem nächsten Umschlag steckt.

So und nun freut euch auf meinen nächsten FiliBox Eintrag, es wird sicherlich wieder bunt :-)

Kommentare:

  1. Ui das scheint ja eine wirklich schöne Box zu sein. Viel Spaß für die Kleinen :)

    AntwortenLöschen
  2. das wäre auch was für Zoe, sie bastelt ja total gerne.
    Und auch für mich, denn ich bin total unkreativ und so ein Set mit Anleitung wäre da schon hilfreich ;)

    AntwortenLöschen